Plattenladen.ch

Lange Freude. Verlegung und Pflege von Zementkacheln

Zementfliesen werden nach traditioneller Handwerkskunst mit der Hand angefertigt. Es handelt sich hierbei um ein einzigartig authentisches Produkt, welches im Gegensatz zu anderen Fliesen einer etwas anderen Behandlung im Bezug auf Verlegung und Pflege bedarf. Bei der Herstellung von Zementfliesen werden ausschließlich umweltfreundliche und langlebige Produkte ohne jegliches Erhitzen gebraucht. Je nach Material und Produktionsart kann es zu kleinen Abweichungen in Farbe, Form oder Muster kommen, was wir jedoch als normal bezeichnen würden. Mehr noch; eigentlich sind es genau diese Eigenschaften, die unseren Naturfliesen ihren besonderen Charakter verleihen.

Verlegung. Was Sie wissen sollten

Wir empfehlen, unsere Fliesen immer durch eine autorisierte Fliesenleger Firma mit Erfahrung dieser Fliesen installieren zu lassen. Planen Sie die räumliche Anordnung Ihrer Fliesen vorab so genau wie möglich. Beim Verlegen eines Musters, welches aus mehreren Fliesen besteht, empfiehlt es sich, zuerst die Fliesen in der Mitte und später am Rand zu platzieren. So kann am besten ein gleicher Abstand zu allen Seiten des Raumes eingehalten werden

Der zu bearbeitende Untergrund muss flach und eben sein. Um die Haftung zu verstärken, können Sie die Oberfläche mit Vorstreichmittel/Grundierung behandeln, bevor Sie die Fliesen darauf verleimen

Wenn Sie einen Holzfußboden befliesen möchten, sollte dieser wasserfest sein, idealerweise ein wasserfester Multiplexboden. Außerdem sollte die Holzfläche gut mit Stützbalken grundiert sein, so dass er sich später nicht weiter bewegt, wenn man auf ihm geht. Ein unzureichend fundierter Holzfußboden kann auf Dauer lose Fugen lösen oder gebrochene Fliesen verursachen. Benutzen Sie hierfür ein spezielles Vorstreichmittel, um die Haftung zu unterstützen

Zum Schneiden von Zementfliesen eignet sich am besten ein mit Wasser gekühlter Zementfliesenschneider. I. d. R. können Sie diesen bei einem Baumarkt mieten. Geschnittene Fliesen sollten direkt mit sauberem Wasser abgespült werden, so dass die Schleifreste nicht in die Oberflächenschicht eindringen können.

Achten Sie bitte immer auf eine saubere Verarbeitung. Die oberste Schicht der Zementfliese besteht aus Marmorpuder und weil sie vor dem Verlegen unbehandelt ist, ist sie porös und somit empfänglich für Feuchtigkeit und Schmutz. Beseitigen Sie am besten Schmutz- oder Klebereste an der Fliesenoberfläche noch während des Verlegens.

Verwenden Sie ausschließlich silbergraues, graues oder jasminweißes Fugenmittel, je nach Farbe der gewählten Fliesen. Eine schwarze Fugengestaltung kommt nicht in Frage.

Nutzen Sie die handlichen Fliesenkreuze, die je Fuge maximal zwei Millimeter breit sind. (Eine breitere Fuge würde das Muster unnötig unterbrechen.)

Während des Fliesens sollte der Raum gut ventiliert sein. Weiter ist es ratsam, alle Gebrauchsanweisungen für die verwendeten Arbeitsmittel bzw. Produkte aufmerksam zu lesen. Achten Sie darauf, dass die Fußbodenheizung während des Verlegens ausgeschaltet bleibt.

Verwenden Sie während der Verarbeitung der Fliesen ggfs. eine luftdurchlässige Abdeckfolie zur Fußbodenbedeckung. Nie sollten Sie hierfür Teppich oder Plaste verwenden, da diese Materialien den Fussboden komplett bedecken und die Feuchtigkeit somit nicht aus den Fliesen sowie dem Kleber entweichen könnte. Ferner können die Farbstoffe des Teppichs sich in den Fliesen absetzen.

Fliesenränder können eventuell mit RVS-Latten verkleidet werden.


Pflege. Was Sie beachten sollten

Zunächst gilt: Wenn die Zementkacheln in einem Bereich verlegt werden, bei dem Verunreinigungen weitgehend ausgeschlossen werden können, ist eine vorbeugende Oberflächenbehandlung nicht zwingend erforderlich. Im Laufe der Zeit schließen sich die Poren der Kacheln durch die normale Nutzung des Bodens bzw. die Reinigung gekachelter Wandflächen. Der Boden nimmt mit der Zeit die für Zementfliesen typische Textur an, und die Oberflächen scheinen wie poliert.

Für die normale Reinigung des Zementfliesenbodens reicht ein neutraler Reiniger (Schmierseife) vollständig aus. Benutzen Sie bitte niemals scharfe oder gar säurehaltige Reinigungsmittel. Wir empfehlen ferner, gelegentlich (etwa alle zwei bis drei Wochen) farbloses Bohnerwachs mit dem sauberen Wischwasser aufzutragen. Auf diese Weise pflegen und imprägnieren Sie die gekachelten Flächen und tragen so dazu bei, dass sie nicht nur geschützt werden, sondern über die Jahre an Schönheit gewinnen.

Sollte es doch einmal sein, dass Sie hartnäckigere Flecken mit den normalen Mitteln nicht entfernen können, ist auf mechanischem Weg Abhilfe zu schaffen. Hierfür sind eine harte Bürste oder die grüne, raue Seite eines Spülschwamms geeignet. Sollte Schmierseife nicht ausreichen, können Sie versuchen dem Fleck mit einer Mischung aus einem Teil klarem Essig (niemals dunklen Essig benutzen), 8 Teilen Wasser und Salz beizukommen. Bei besonders hartnäckigen Flecken können Sie es sogar mit feinkörnigem (400er Körnung) Nassschleifpapier versuchen. Benutzen Sie dabei am Besten einen Schleifblock und gehen Sie vorsichtig in kleinen Kreisen über die verschmutzte Fläche. Kontrollieren Sie dabei kontinuierlich den Zustand des Flecks um unnötigen Abrieb zu vermeiden.

Im Bad, der Küche oder in öffentlichen Durchgangsräumen empfehlen wir, den Boden vorbeugend mit geeigneten wasserabweisenden Versiegelungen zu behandeln.

Verwenden Sie bei der Versiegelung ausschließlich Materialien, die nach den Herstellerangaben ausdrücklich für die Versiegelung von Zementfliesen geeignet sind. Beachten Sie dabei auch die spezifischen Gebrauchsanweisungen des Herstellers. Bevor Sie mit der Versiegelung beginnen, muss der Boden sauber und vollständig durchgetrocknet sein, da Sie sonst eventuell bestehende Restfeuchte mit der Versiegelung im Boden einschließen, wodurch sich unschöne Flecken bilden können. Tragen Sie die Versiegelung mit einer hochwertigen Kunststoffrolle (geeignet für Lösungsmittel) in zwei Durchgängen großzügig auf. Im ersten Durchgang führen Sie die Rolle parallel zur Länge des Raumes. Im zweiten Durchgang führen Sie die Rolle parallel zur Breite des Raumes. Nach ca. 20 Minuten nehmen Sie das überstehende Material mit einem Baumwolltuch auf. Nach weiteren 8 Stunden können Sie den Boden betreten und am nächsten Tag mit Schmierseife und Spülschwamm gründlich reinigen. Bei der normalen Reinigung gehen Sie vor wie beim unversiegelten Boden

Beachten Sie diese Tipps und Hinweise und Sie werden sehr lange Freude an unseren Zementkacheln haben.